Startseite Standbox Regalbox Chassis Dirac XT Midi Laplace XT Pascal Fermat Descartes II Stra To Cauchy 2

Alcone Cauchy 2: elektrische Daten/Messwerte         zu Boxenbeschreibung   zum Bauplan  

Cauchy entstand als Hochleistungsbox, die Hervorragendes im Bass leistet.
Frequenzgang Cauchy 2
Bild links: der
Frequenzgang (rot)

Er ist linear
die Box geht
im Bass bis
29 Hz (DIN,
-10 dB)


In schwarz: der Frequenzgang der beiden Tieftöner AC 10 HE. Oberhalb von 240 Hz übernimmt der Mitteltöner AC6.5 HE. Man erkennt dass der Kreuzungspunkt im Pegel 6 dB unterhalb des Gesamtpegels (rote Kurve) liegt. Das bestätigt einen einwandfreien Phasenübergang, der absolut phasenrichtig verläuft. Bei 2200 Hz übernimmt dann der Hochtöner vom Mitteltöner die Übertragung.

Die membraneigenen Übertreibungen, die jede Metallmembran aufweist liegen weit unterhalb des kritischen Bereichs (die grüne Linie bei 6 kHz) ist um ca 20 dB unterhalb des Pegels der Box.

Wasserfalldiagramm Cauchy
 
Bild links: das
Abklingspektrum
Das Abklingspektrum ist gutmütig; es sind keine ausgeprägten Resonanzen erkennbar. Ganz schwach zu erkennen ist die Resonanz des AC 6.5 HE bei ca. 5 kHz und die Resonanzen bei 2 und 1,2 kHz bzw darunter.

zurück zur Beschreibung Cauchy   zum Bauplan